Unbekannte und bekannte Klettergebiete


Schärsack

Das Klettergebiet Schärsack liegt 20 Minuten vom Berggasthaus Haggenegg entfernt.

Zahlreiche Routen wurden und werden 2014 bis 2020 saniert

Der SAC Führer "Zentralschweizer Voralpen Nordost" beschreibt alle nicht sanierten Routen.

Alle sanierten Routen sind mit Granittafel- Namen bezeichnet

Hier die Liste der revidierten Routen mit deren Ersteller:

  • Die Erscht, 2014, Franz & Heinz, ca. 4c
  • Seul, 2014, Heinz, ca. 3c
  • S`Ringli, 2014, Franz & Heinz, ca. 4c+
  • Zwiespalt, 2014, Franz & Heinz, ca. 5a
  • Sina, 2015, Kilian & Heinz, ca. 5a
  • Cyrill, 2015, Kilian & Heinz ca. 6a
  • Quatro Stagioni, 2015 und 2016, Kilian, Franz und Heinz Vier Seillängen ca. 6a
  • Geburi44, 2015, Pascal und Heinz, ca. 5c+
  • Abseilpiste, 2016, Heinz
  • Εσθερ (Esther), 2018, Pitsch und Heinz, ca. 5a
  • Kilian 2018, ca.6b 35m 13 Hacken, Kilian und Heinz
  • Heinz 2018 ca 5a+, Kilian und Heinz  

Die Routen sind noch nicht abschliessend bewertet


Download
Wegbeschreib zum Schärsack
Weg und Karte zum Schärsack.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.9 MB

Einstieg zur Route

Quattro Stagioni

4 Seillängen

Schwierigkeit noch nicht abschliessend bewertet, so zirka 6a

Der ungefähre Routenverlauf der Quatro Stagioni



Die Route Geburi44

zirka 5c+

noch nicht abschliessend bewertet

Pascal am Bohren der Route Geburi44


Abseilpiste

von Suuntetotz

3x 25m zum Weg hinunter

Alle sanierten oder neuen Routen sind mit gravierten Grantittafeln angeschrieben


Download
Orginal Routenbeschrieb von Theddy Ulrich und Willy auf der Maur aus den 1980er Jahren
Damals noch mit Schreibmaschine verfasst
Schärsack Alt.pdf
Adobe Acrobat Dokument 760.6 KB

Steinbruch Brunnen

Download
Altes Routenbuch der Route De 5er und s`Weggli (ehemals Flachland)
Hier steht das alte Routenbuch von 1996 bis 26.6.2018 zur Verfügung. Leider wurde es nass und konnte nicht mehr aufbewahrt werden.
1996-2018-routenbuch-steinbruch-30dpi.pd
Adobe Acrobat Dokument 9.7 MB

Der Steinbruch liegt etwas ausserhalb von Brunnen

Der Zustieg erfolgt über den neuen Wanderweg von Brunnen nach Gersau.

 

Es gibt derzeit zwei Routen mit je 6 Seillängen.

In der Mitte der Wand befindet sich die Route  "De 5er und s Weggli".

Rechts aussen gibt es die Route "s Träumli", welche von Roger Wiget, Hans Schuler und Rico Righetto erstellt wurde.

 

Download
Hier das Topo der Route s Träumli
Bei dieser Route kann am Schluss ausgestiegen werden und man kann über den Wanderweg nach Brunnen zurück.
Topo Träumli.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB

Download
De 5er und s Weggli 6 SL 5a+
Diese Route wurde im Jahr 1997 von Daniel Arnold eröffnet. 2010 wurde sie durch Heinz Näf komplett saniert. 2018 folgte eine 6. SL mit einem Bänkli und der Möglichkeit oben auszusteigen.
2018-06-30-DJI-steinbruch.JPG
JPG Bild 5.6 MB


Toni Zimmermann Weg

Der Toni Zimmermann Weg wurde von Toni Zimmermann eröffnet und von Bruno Bollinger und Werner Gisler saniert.

Noch weiter Links exisitieren zwei weitere Routen, welche unten, Steinmandli beachten, (nicht zum Aufstieg der anderen Routen hochsteigen) beginnen
Diese schätze ich auf 6a+ / 6b

 

Download
Toni Zimmermannweg in Erstfeld
Vielen Dank Werni & Monika
toni-zimmermann.pdf
Adobe Acrobat Dokument 538.7 KB


Isleten Holzerplatz

Download
Klettergebiet in Isleten, gleich beim grossen Parkplatz vor Isenthal
isleten.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.0 MB

Teddys Gärtli Rigi Hochflueh

Download
Schöne Kalkplatten mit fantastischer Aussicht
Zustieg ist auch ab Alp Egg möglich, jedoch etwas ausgesetzt (eventuell sichern). Dauer ab Rohrboden (ob Lauerz) ca. 60 Minuten
Klettern-Thedys-Gärtli.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB

Heinz in der Route

Edelwiss in der 5. Seillänge


Klettergarten Fronalpstock


Download
Klettergarten Fronalstock
Alle Details siehe pdf
topo-fronalpstock-2014.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB